BIRGIT DIEZEL
VITA
Ostbirgit

Lebenslauf

  • 1974 - 1976 Wirtschaftskauffrau
  • 1976 - 1980 Finanzbuchhalterin im Kraftverkehr Greiz
  • 1976 - 1978 Abitur an der Abendschule
  • 1980 - 1984 Studium der Volkswirtschaft an der Martin-Luther-Universität Halle
  • 1985 - 1987 Kindererziehungszeit
  • 1987 - 1989 Rat des Kreises Greiz, Abt. Wasserwirtschaft
  • 1990 Bezirksverwaltungsbehörde Gera, Leiterin der Arbeitsgruppe Reprivatisierung
  • 1991 - 1992 Leiterin der Außenstelle Gera des Thüringer Landesamts zur Regelung offener Vermögensfragen
  • 1993 Stellvertretende Präsidentin des Landesamts zur Regelung offener Vermögensfragen
  • 1994 - 1999 Mitglied des Thüringer Landtags
  • 1999 - 2002 Staatssekretärin im Thüringer Finanzministerium
  • 2002 - 2009 Thüringer Finanzministerin
  • 2004 - 2014 Mitglied des Thüringer Landtags
  • 2004 - 2009 Stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaats Thüringen
  • 2009 - 2014 Präsidentin des Thüringer Landtags
  • seit 12/2018 Mitglied des Thüringer Landtags
  • seit 12.12.2018 Präsidentin des Thüringer Landtags

Tätigkeiten und Mitgliedschaften in Parteien, Vereinen und öffentl. Körperschaften

  • seit 1990 Mitglied der CDU
  • seit 1990 Mitglied des Landesvorstandes der CDU
  • seit 2004 Landesvorsitzende der Lebenshilfe e.V.
  • 1994 - 2009 und seit 2014 Stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Thüringen
  • Mitglied des Verwaltungsrates des Mitteldeutschen Rundfunks
  • Vorsitzende des Fördervereins „Rudolf Elle“am Deutschen Zentrum für Orthopädie, Waldklinikum Eisenberg
  • Mitglied der Landessynode der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
  • Mitglied der Gesellschaft für Thüringer Schlösser und Gärten e.V.
  • Mitglied im Beirat der Stiftung Bürger für Thüringer Schlösser und Burgen
  • Vorsitzende des Landesverbandes der Lebenshilfe Thüringen e.V.